Berg- und Schiführer - Bewilligung

Allgemeine Information

Rechtsgrundlage: §§ 3 Abs 1 Z 1, 4 und 13 Salzburger Bergsportführergesetz, LGBl Nr 24/2011
Bergführer ist, wer seine Dienste als Führer oder Begleiter auf Bergfahrten sowie zum Ausbilden von Personen in alpinen Gebieten entgeltlich zur Verfügung stellt. Zu Bergfahrten gehören auch Schitouren. Alpines Gebiet ist ein Gebiet, dessen Begehung wegen seiner objektiven Gefahren (zB Abrutsch- und Absturzgefahr, Verlust der Orientierung, Lawinengefahr) spezifisch bergsteigerische Kenntnisse und technische Fähigkeiten erfordert. Als alpines Gebiet gelten jedenfalls ein vergletschertes Gebiet sowie ein solches Gebiet, das auf bestehenden oder neuen Routen mit einem alpinen Schwierigkeitsgrad oder mit Sicherungseinrichtungen für Bergsteiger begangen wird.

Voraussetzungen

- Nachweis der österreichischen Staatsbürgerschaft bzw Nachweis über die Angehörigkeit zu einem EU-Mitglieds- oder EWR Staates
- Eigenberechtigung
- Erforderliche Verlässlichkeit (Strafregisterauskunft bzw vergleichbarer Nachweis des EU-Mitglieds- oder EWR Staates)
- Körperliche und gesundheitliche Eignung (ärztliches Zeugnis) 
- Fachliche Befähigung (Bergführerausbildung bzw eine gleichwertige, anerkannte Ausbildung)
- Bestätigung einer ausreichenden Haftplichtversicherung

Kosten:
Landesverwaltungsabgabe: € 136,--
Gebühren nach dem Gebührengesetz des Bundes: € 47,30 für den Antrag, € 83,60 für die Ausübung, € 3,90 pro Beilage

Fristen

 Keine

Zuständige Stelle

Amt der Salzburger Landesregierung
Abteilung 1 Wirtschaft, Tourismus und Gemeinden
Referat 1/05 Gemeindepersonal und Tourismusrecht

Zum Formular

Dieses Formular wird direkt in der zuständigen Behörde einlangen, es wird nicht im Wege des Einheitlichen Ansprechpartners gesendet.

Formular

Zum Seitenanfang top